"Raummusik und so"
2. Konzert der Reihe "Sprachmusik und Musiksprache: 
Neue Musik Kölner Komponisten" des Instituts für Phonetik 
in Zusammenarbeit mit Kunstschalter e.V.
Dienstag, 31. Oktober 2000
Einlaß 19 Uhr, Beginn 19:30 Uhr
Kunstwerk, Deutz-Mülheimer-Str. 127
Eintritt frei. 

Info | Programm | Koch | Muenz | Tung | Wagner | Erbe | Stoffel | Heike | Skusa

Info

Wieder einmal prallen E- und U-Musik aufeinander, werden Grenzen verwischt. "Raummusik und so" lautet der Titel des zweiten Konzerts der Reihe "Sprachmusik und Musiksprache: Neue Musik Kölner Komponisten". Es ist ein weiterer Versuch, die Grenze zwischen U- und E-Musik spielerisch zu über-schreiten. Diesmal vornehmlich mit Raumkompositionen, fernab der bekannten, etablierten, langweili-gen(?) Räume. Acht Lautsprecherboxen kann man schließlich überall aufstellen, insofern ist die Musik vom Raum unabhängig und kann ihn sich selbst wählen. Sie kann erstarrte Raumstrukturen verlassen und sich neu organisieren. Selbst ist die Wirkung. Die Ausstellungshalle des Kunstwerks ermöglicht als neutraler Ort Annäherungen zwischen großen ernsten und kleinen netten Werken, zwischen elektroni-schen Geräuschen und natürlichen Klängen, zwischen streng-logisch-seriellen und aus-dem-Bauch-heraus Kompositionen, kurzum zwischen zwei Welten, die trotz allem mehr miteinander verbindet als sie trennt. Ob dies auch für die Zuhörer aus den beiden unterschiedlichen Lagern zutrifft, gilt es her-auszufinden. Also nix wie hin.